Zahlreiche Unterspielungen beim Afterworkturnier

32 Teilnehmer trafen sich zu einer weiteren Ausgabe der beliebten Afterwork-Turnierserie im GC Düsseldorf Grafenberg. Angenehme Temperaturen und ein bisschen Wind sorgten für optimale Außenbedingungen, die zahlreiche Golfer nutzten, um ihr Handicap zu verbessern.

Mit einer „4 über“ auf den äußeren 9 Loch gewann Martin Neff die Bruttowertung (13), auch Netto ließ sich dieses Ergebnis mit 39 erspielten Punkten sehen. Somit ist er mit 9,9 wieder einstellig. Nach Computerstechen gewann Amelie Derichsweiler die Nettowertung mit 41 erspielten Nettopunkten vor Christoph Herzberg. Mit 11,24 m entschied sie auch den Nearest-to-the-pin für sich.

Top