Super Start – Tagessieg für die AK 35 II

Superstart für „die Zwote“ des GC Düsseldorf-Grafenberg mit (v.l.): Trainer Rick Kadge, Ingo Michels, José David Jiménez, Michael Karbach, Thorsten Seiler und Thomas Rudolf; es fehlt, weil schon auf dem Weg nach Mailand, Michael Haegele.

Super Start für „die Zwote“ des GC Düsseldorf-Grafenberg mit (v.l.): Trainer Rick Kadge, Ingo Michels, José David Jiménez, Michael Karbach, Thorsten Seiler und Thomas Rudolf; es fehlt, weil schon auf dem Weg nach Mailand, Michael Haegele.

Das aber war mal ein gelungener Auftakt in die Liga-Saison 2016 im GVNRW für „die Zwote“ AK 35 des GC Düsseldorf-Grafenberg (Liga V, Gruppe J), denn nach einem kühlen Tag auf eigener Anlage konnte sich das neu formierte Team um Neu-Captain Uwe Bäß mit einer Summe von 84,5 Schlägen über CR-Wert wohl etwas überraschend den Tagessieg holen und damit auch logischerweise Platz I in der Tabelle. „Wir lagen schon gut im Rennen, als vier unserer sechs Spieler ihre Runde beendet hatten, aber dann kamen noch unsere beiden letzten Starter Michael Karbach und Ingo Michels über die Ziellinie und brachten hervorragende Ergebnisse nach Hause“, freute sich Uwe Bäß über die doppelt gelungene Premiere – die des neuen Teams und die des neuen Captains.

Der etwas unter Zeitdruck spielende Michael Haegele als Leihgabe der AK 35 I, der unmittelbar nach der Begegnung nach Mailand fliegen musste, benötigte 90 Schläge, der „Streicher“ war José David Jiménez mit 91 Schlägen, aber dann kam das tolle 84/85-Quartett mit Thomas Rudolf und Michael Karbach (beide 84 Schläge) sowie Ingo Michels und Thorsten Seiler (beide 85), die für die Führung sorgten knapp vor dem GC Felderbach aus Sprockhövel (87,5 Schläge über CR), dem GSV Düsseldorf II (90,5), dem GC Essen-Heidhausen (102,5), dem GC Velbert Gut Kuhlendahl (110,5) und dem Kosaido International GC Düsseldorf (117,5).

Am 7. Mai 2016 steht das zweite Ligaspiel an, Gastgeber ist dann der Nachbar von der Bergischen Landstraße, der Kosaido International GC Düsseldorf. „Hier“, so deutete Uwe Bäß schon an, „wird die Zwote wieder mindestens ein weiteres neues Gesicht präsentieren!“

Na, dann jetzt schon viel Erfolg!

Ergebnisse

Top