Perfekter Start der Grafenberg in die DGL-Saison

BU: Playing-captian Kai Zinnenlauf gibt die Richtung an – nach oben, und seine Jung’s freuen sich hinter ihm (v.l.): Michael Haegele, Moritz Bäß, Carsten Klingberg, Helmut Rosbach, Stefan Huth, Nick Spillmann, Tim Grube, Trainer Rick Kadge, Stefan Zwicker und Felix Eckrodth

Playing-captian Kai Zinnenlauf gibt die Richtung an – nach oben, und seine Jung’s freuen sich hinter ihm (v.l.): Michael Haegele, Moritz Bäß, Carsten Klingberg, Helmut Rosbach, Stefan Huth, Nick Spillmann, Tim Grube, Trainer Rick Kadge, Stefan Zwicker und Felix Eckrodth

Die rot-weißen Farben der Golferinnen und Golfer des GC Düsseldorf-Grafenberg wurden am ersten DGL-Spieltag der Herren (Heimspiel in Grafenberg) und der Damen (im GC Schwarze Heide Bottrop-Kirchhellen) mehr als würdig vertreten. Denn beide Mannschaften konnten einen ungefährdeten Spieltag-Sieg feiern und somit jeweils die begehrten fünf Punkte für den Tagessieg einstreichen.

Machte sowohl als Kapitän als auch als Spieler eine sehr gute Figur: Kai Zinnenlauf

Machte sowohl als Kapitän als auch als Spieler eine sehr gute Figur: Kai Zinnenlauf

Bei den Herren in Grafenberg überzeugte das Team um Kapitän Kai Zinnenlauf, der gemeinsam mit Nick Spillmann mit je 75 Schlägen die Tagesbestleistung der Liga erzielte, vor den Stadtkollegen vom GC Kosaido, der Elfrather Mühle, dem Essener GC Haus Oefte und dem GC Stadtwald Krefeld mit insgesamt 66 Schlägen über CR. Neuzugang Michael Haegele verbesserte zudem mit einer tollen „76“ sein Handicap . Die weiteren Spieler Tim Grube, Stefan Huth, Helmut Rosbach, Stefan Zwicker und Felix Eckrodt komplettierten das gute Gesamtergebnis.
Hervorzuheben ist an dieser Stelle auch der engagierte Einsatz von Susanne Tönnesmann als Starterin, Moritz Bäß und Florian Marquardt als Teil der Wettspielleitung und Platzaufsicht, Carsten Klingberg als Caddie von Nick Spillmann und natürlich Kai Zinnenlauf, der als Kapitän im Vorfeld organisatorisch glänzte und am Spieltag eine souveräne Siegerehrung ablieferte.
DGLkarreinternet_Herren_2015 (3)Dass Gastmannschaften in Grafenberg oft mehr als gedacht mit dem Platz zu kämpfen haben, zeigte sich am Sonntag wieder einmal – wenn dann noch ein gebrochener Trolley hinzukommt, der mit einem dicken Ast „geflickt“ wird (siehe Foto), freut man sich umso mehr, endlich auf der schönen Grafenberger Terrasse zu sein.
Mit einem äußerst herausfordernden Platz hatten es die Damen am Wochenende im GC Schwarze Heide in Bottrop-Kirchhellen aufzunehmen. Der Heimatplatz von Deutschlands Top-Golferin Caroline Masson zeigte sich auf der Proberunde am Samstag im Regen von seiner schwersten Seite, und dank Unterstützung von Trainer Dennis Küpper (Danke für die perfekten Birdiebooks!) wurde beim gemeinsamen Abendessen die zum Teil erforderliche konservative Platzstrategie besprochen. Mit dem festen Willen, dies genauso umzusetzen, ging es dann am Sonntag ab 9:00 Uhr auf die Runde. Schnell zeigte sich, dass an vielen Löchern auch ein Bogey ein gutes Ergebnis sein würde, und so hielten sich alle Grafenbergerinnen an den Spielplan, um letztendlich Ergebnisse zwischen 85 (zweitbestes Bruttotagesergebnis) und 93 Schlägen „reinzubringen“.
Aufgrund der Ergebnisse im eigenen Flight bekamen wir schnell ein Gefühl dafür, dass unsere Leistungen viel wert sein könnten, und die Bestätigung zeigte sich bei der Siegerehrung. 73 über CR, ganze 19 Schläge Vorsprung auf die Nachbarinnen vom GC Meerbusch und somit die ersten fünf Punkte für das Team mit Vivien Ivan, Simone Zwicker-Fuchs, Sandra Ottens, Sandra Reinke, Christiane Solitair und Frauke Rethmeier, unterstützt von Gabi Eckrodt, Dorothée Zerfowski sowie Kerstin Wittke-Laube und Torsten Laube. Die Freude war riesengroß, und das Team ist sich einig, dass der Aufstieg in die Regionalliga dieses Jahr das Ziel sein sollte.

Acht hüschbe Damen freuen sich über fünf wertvolle Punkte (v.l.): Vivien Ivan, Sandra Ottens, Christiane Solitair, Gabi Eckrodt, Dorothée Zerfowski, Sandra Reinke, Frauke Rethmeier und Simone Zwicker-Fuchs (Foto: Torsten Laube/TORBILD.de)

Acht hübsche Damen freuen sich über fünf wertvolle Punkte (v.l.): Vivien Ivan, Sandra Ottens, Christiane Solitair, Gabi Eckrodt, Dorothée Zerfowski, Sandra Reinke, Frauke Rethmeier und Simone Zwicker-Fuchs (Foto: Torsten Laube/TORBILD.de)

Die nächsten Punkte werden bereits in zwei Wochen vergeben, für unsere Herren geht’s zum GC Kosaido, und unsere Damen versuchen, im Essener GC Haus Oefte die nächsten Punkte zu sammeln! Wieder fünf, wenn’s geht!

Top