Grafenberg ProAm: Nur geringfügige Änderungen an der Spitze

Der zweite Tag des „Grafenberg ProAm 2018“, das mit insgesamt 10 Teams – drei Amateure und ein Pro – auf der Kanareninsel Lanzarote im Scramble-Format ausgetragen wird, brachte an der Spitze der vier Wertungsklassen (Netto A und Netto B sowie Brutto A und Brutto B) nur geringfügige Veränderungen.

In der Netto A-Wertung – gespielt wurde die zweite Runde bei heiter bis wolkigem Wetter im „Lanzarote Golf“ – verteidigte Pro Florian Marquardt mit seinen Amateuren Jürgen Bresser, Bernd Orlob und Leo Paul Rinkes mit jetzt insgesamt 115 (58+57) Schlägen seine Spitzenposition, musste aber Pro Lucas Iturbide mit Juliane Voll-Hartung, Ekkehard Stier und Fred Körner aufschließen lassen, die gleichfalls für die ersten beiden Runden 115 (60+55) Schläge benötigten.

Das Team von Pro Lucas Iturbide, das nach Runde 1 ebenso wie das Quartett um Pro Florian Marquardt mit je 77 Schlägen im Brutto-Bereich an der Spitze lag, übernahm nach dem zweiten Tag die alleinige Spitzenposition nach einer Runde von 72 Schlägen (gesamt 149). Vom geteilten ersten auf den geteilten dritten Platz fiel indes Florian Marquardts Mannschaft (gesamt 153/77+76) zurück, weil das Team mit Proette Chrissy Germershaus mit Judith Jolk, Rainer Diemann und Robin Grimmelt eine gleichfalls starke „72“ ins Clubhaus brachte und somit auf insgesamt 150 Schläge kam. Auf 153 (78+75) Schläge kam auch Pro Christian John von Freyend mit seinen Amateuren Marita Eckl sowie Waltraud und Hans-Peter Löcherer.

Souveräne Spitzenreiter sowohl in der Netto- als auch in der Brutto-B-Wertung blieb das Quartett mit Pro Dennis Küpper, Christa Wellershoff, Michael Jürß und Peter Vocke, das wie schon am Vortag auf dem „Costa Teguise GC“ im Netto-Bereich eine „55“ und im Brutto-Bereich eine erneute „65“ auf die Scorekarte zauberte und mit 110 bzw. 130 Schlägen an der Spitze liegt. In der Brutto-Wertung beträgt der Vorsprung auf das neue zweitplatzierte Team um Pro Christoph Galbraith (mit Alexander Böhme sowie Claudia und Michael Karbach) schon sieben Schläge (137/70+67), Dritte sind jetzt Pro Klaus-Peter Vollrath mit Dr. Gary Klaft, Axel Bindewalt und Christoph Werner (138/69+69).

In der Netto-Wertung kommt das Team mit Dennis Küpper auf insgesamt 110 Schläge, dicht dahinter folgt dann Christoph Galbraith mit seinem Team (113/58+55).

Der morgige Samstag dient zur allgemeinen Entspannung, ehe dann am Sonntag und Montag die beiden letzten Runden ausgetragen werden.

Top