Platz 2 für die Senioren – am Tag und insgesamt

Felix Eckrodt

Felix Eckrodt

Trotz einer erneut sehr guten Leistung der Seniorenmannschaft des GC Düsseldorf-Grafenberg im letzten Spiel der NRW-Meisterschaft (Liga 6/Gruppe E) beim GC Mülheim Raffelberg hat es mit dem Aufstieg in die nächst höhere Liga – wie zuvor schon prognostiziert – nicht geklappt. Das Grafenberger Team erreichte den zweiten Platz in der Tageswertung hinter den wieder sehr stark aufspielenden Duisburgern vom „Niederrheinischen GC“, die damit auch den Aufstieg geschafft haben. Platz 2 im Schlussklassement aber hatten die Grafenberger Senioren inne – mit einem Abstand von 36 Schlägen hinter dem NRGCD, aber satte 172 Schläge vor dem Dritten, dem GC Grevenmühle.

Der Golfplatz des GC Mülheim-Raffelberg hat bei Par 66 nicht weniger als 12 Par 3-Löcher. Die Fairways und Grüns waren sehr trocken und hart – insgesamt waren es sehr gewöhnungsbedürftige Bedingungen, die aber selbstverständlich für alle Spieler galten.

Die Grafenberger Senioren brachten diese Scores nach Hause: Felix Eckrodt 70 Schläge, Wolfgang Lalakakis 75, Peter Wichelhaus 76, Michael Karbach 80, Lutz Keefer 88 und Uwe Börner 91 Schläge.

Uwe Börner zum Ende der Liga-Saison:

„Ich danke allen Mitspielern, die zu dem sehr guten Jahresergebnis beigetragen haben und auch all denen, die immer als Ersatzspieler bereit standen, um gegebenenfalls einzuspringen.“

Alle Spieler der Seniorenmannschaft schauen nun optimistisch ins Jahr 2014.

Artikel geschrieben vom Golfclub Düsseldorf-Grafenberg.

Top