AK 30 Herren: Heimspiel mit Links-Charakter

Erfreuliche Steigerung und gut gelaunt, aber trotzdem weiter Schlusslicht (v.l.): Uwe Bäß, Thomas Rudolph, Martin Neff, Michael Haegele, Jochen Hermanns und Lars Holst

(Th. S.) Das Heimspiel der AK 30 Herren des GC Düsseldorf-Grafenberg in Liga 2 (Gruppe A/5. Spieltag) wurde unter ähnlich herausfordernden Bedingungen gespielt, die wohl auch einer British Open genügt hätten:

durch Sonne und Wind gehärtete Fairways,

Grüns in Top-Zustand und recht böiger Wind.

Wurden die letzten Spieltage doch teils mit deutlichem Rückstand beendet, so ließ sich die AK30 Mannschaft des GC Düsseldorf-Grafenberg von diesen Umständen weniger beeindrucken, und am Ende fehlten nur gerade mal 11 Schläge zum 5. Platz der Tageswertung, die so an den Royal Saint Barbara’s Dortmund Golf Club ging. Tages-Erster wurde das Team des GSV Düsseldorf, Platz zwei belegte der GC Essen-Heidhausen.

In der Gesamtwertung führt weiterhin der Royal St. Barbara’s Dortmund GC vor dem GC Essen-Heidhausen, Dritter ist der GSV Düsseldorf, gefolgt vom GC Hösel und dem GC Hünxerwald. Platz 6 hat weiterhin der GC Düsseldorf-Grafenberg inne.

Das gute Mannschaftsergebnis am vorletzten Spieltag wurde durch nachfolgende Ergebnisse  erzielt: Michael Haegele 80 Schläge, Thomas Rudolf 83, Lars Holst 85, Jochen Hermanns 88 und Martin Neff 88; Uwe Bäß war der Streicher.

Der voraussichtlich letzte Spieltag in Liga 2 wird am 18. August beim GSV Düsseldorf an der Lausward stattfinden, an dem sicher noch einmal versucht wird, eine der vom Handicap deutlich besseren Mannschaften in der Tageswertung hinter sich zu lassen.

Top