Klassenerhalt!

Platz 3 in der Tageswertung und Platz 2 in der Gesamtwertung vor dem letzten Spieltag der AK 35-Damen des GC Düsseldorf-Grafenberg (Foto: Torsten Laube)

Klassenerhalt in Liga II geschafft, die AK 35 Damen des GC Düsseldorf-Grafenberg (Foto: Torsten Laube)

Am letzten Wochenende fanden nun bei durchwachsenem Wetter die Nachhol-Ligaspiele zur NRW-Mannschaftsmeisterschaft statt, nachdem im Juli wegen der hochsommerlichen Temperaturen ein Spieltag abgesagt worden war. Leider fiel dieser Nachholspieltag genau auf das Wochenende des Solheim-Cups, so dass manche Spielerin verständlicherweise nicht zur Verfügung stand bzw. eine Spielerin mit großartigem Teamgeist erst erfolgreich ihr Ligaspiel absolvierte und sich dann verspätet zum Familienausflug nach GC St. Leon-Rot aufmachte!

Unsere „Erste“ hat dann am Wochenende den Klassenerhalt in Liga II der Damen-AK 35 perfekt gemacht. Im gastgebenden GC Essen-Heidhausen spielten Sandra Reinke, Sandra Ottens, Frauke Rethmeier, Christiane Solitair, Dorothée Zerfowski und Gabriele Timm. Frauke Rethmeier schloss die Runde als beste Spielerin des Teams ab und wurde Siebte in der Bruttowertung.

Überlegener Gruppensieger in der Gesamtwertung wurde der GC Hösel (429,5 Schläge über CR), gefolgt vom GC Castrop-Rauxel, dem Tagessieger, auf dem zweiten Platz der Gesamtwertung (481,5 Schläge). Unser Grafenberger Jungseniorinnen-Team belegte einen sicheren Platz 3 (500,5 Schläge). Auf Platz 4, 5 und 6 liegen der GC Haan-Düsseltal (510,5 Schläge), der GC Essen-Heidhausen (526,5 Schläge/Abstieg) und der GC Wasserburg-Anholt (603,5 Schläge/Abstieg). Gratulation an unsere 1. Jungseniorinnen-Mannschaft zum Klassenerhalt!

Zum Klassenerhalt der „Zweiten“ kann man wohl nur mit einem Augenzwinkern gratulieren, spielt sie doch in der 5. Liga der Damen-AK 35-Mannschaftsmeisterschaft. Im GC Schloss Haag (nicht „Schloss“ Anholt, wohin sich eine Spielerin im Eifer des Gefechts zwischenzeitlich verirrte) teete zum letzten Ligaspiel der Saison für unsere 2. Jungseniorinnen-Mannschaft auf: Christiane Boßmann-Tesch, Kerstin Wittke-Laube, Antje Schuster, Iwona Skibinska, Sabine Krumme und Hildegard König.

Grafenberger Fangemeinde beim Solheim Cup im St. Leon-Rot

Grafenberger Fangemeinde beim Solheim Cup im GC St. Leon-Rot

Die Ergebnisse aller Mannschaften waren recht weit von denen der SolheimCup-Teams entfernt, die Pufferzonenanpassung betrug -4! Unsere Mannschaft wurde Tagesdritte, musste sich in der Gesamtwertung aber mit dem vierten Platz zufriedengeben (mit 545 Schlägen über CR).

Überlegener Gruppensieger wurde die Mannschaft des GC Mettmann (444 Schläge). Den zweiten Platz der Gesamtwertung belegte der GC Schloss-Haag (516 Schläge) und den dritten der GC Bergisch Land (525 Schläge). Einen besonderen Erfolg kann aber auch unser Team melden, und zwar für Iwona Skibinska, die sich als einzige Spielerin im gesamten Feld verbesserte und damit Nettosiegerin wurde. Glückwunsch, Iwona!

Tabelle GVNRW AK 35 Damen

Top