Herren AK 50 I mit Blick nach vorne!

Starke Leistung im GC Haan-Düsseltal und Tagesbester (v.l.): Ass-Schütze Stefan Zwicker, Michael Haegele, Stefan Huth, Felix Eckroth und Thorsten Seiler.

Am dritten Spieltag der AK 50 Herren I im GC Haan-Düsseltal konnte aus der Sicht des GC Düsseldorf-Grafenberg (4. Liga, Gruppe F) mal wieder die Faszination dieses „komischen Spiels“ beobachtet werden, wobei an dieser Stelle  besonders die Runde von Stefan Zwicker erwähnt werden soll, der die ersten neun Löcher mit „sechs über Par“ hinter sich brachte und dann nach elf Löchern „neun über“ lag.

Dann jedoch ging‘s los: ein Ass schlug an der „12“ ein – Par 3 mit etwas mehr als 150 Metern -, und beendet wurde die Runde mit zwei Birdies an der „17“ und „18“. Fertig war die „77“, also „fünf über Par“.

Doch auch die fünf Mitstreiter waren gut drauf, vor allem auf den „zweiten Neun“. Stefan Huth erspielte mit seiner „79“ das zweitbeste Brutto des Tages, dann folgten Guido Gebhardt (84), Felix Eckrodt (85), Michael Haegele und Thorsten Seiler (je eine 86).

Das bedeuteten den knappen Tagessieg mit 55,5 Schlägen vor dem Gastgeber GC Haan-Düsseltal I (57,5) und in der Tabelle nach drei von sechs Spieltagen nur noch einen Schlag Rückstand auf den Spitzenreiter GC Hummelbachaue (207,5 zu 208,5). Und zum dritten Platz, den der GC Duvenhof innehat, sind es 16 Schläge Vorsprung. Dahinter folgen der GC Wildenrath II, der GC Haan-Düsseltal I und der GC Erftaue I.

Also geht der Blick weiter in Richtung Aufstieg in Liga 3, für den nächsten Auftritt im GC Erftaue am 14. Juli haben sich bereits namhafte Ruheständler in Stellung gebracht. 

Top