Grafenberger ProAm-Team an der Spitze

Start gelungen und nach Runde 1 in Führung – das ProAm-Team des GC Düsseldorf-Grafenberg im südspanischen Novo Sancti Petri

Einen vorzüglichen Start erwischte ein Team des GC Düsseldorf-Grafenberg zum Auftakt des über drei Runden führenden ProAm-Turniers im südspanischen Novo Sancti Petri. Denn angeführt vom Pro Lucas Iturbide setzte man sich nach der ersten Runde auf dem dortigen fast schon berühmten Mar y Pinos-Kurs im Real Novo Sancti Petri GC an die Spitze des von insgesamt vier ProAm-Teams bestrittenen Turniers.

„Wir haben nach dem ersten Tag 133 Punkte auf unserem Konto, die Mannschaft des Niederrheinischen GC Duisburg mit Pro Helmut Mair weist bereits sechs Punkte Rückstand auf“, freute sich Lucas Iturbide über den gelungenen Auftakt. Auf Platz 3 folgt der GC Brückhausen mit Pro Grant Sinclair (126 Punkte), Vierter ist momentan der GSV Düsseldorf mit Pro Frank Foley und 111 Punkten.

Zu einem Team gehören neben dem Pro noch sieben Amateure, für Grafenberg sind das Jacqueline und Hans-Joachim Brandl, Simone und Martin Neff sowie Teija Danes-Hemmersbach und Dirk Hemmersbach sowie als Gast Gottlieb Wagenknecht vom GC Hünxerwald. Gespielt wurde am ersten Tag vom Pro und drei Amateuren ein Florida-Scramble, die anderen vier Amateure spielten ein Einzelzählspiel nach Stableford. Die drei besten Netto-Ergebnisse plus die Ergebnisse vom Scramble kamen in die Wertung.

Nach diesem Format wird auch in Runde zwei am Freitag gespielt, dann allerdings auf dem „Centro-Kurs“, während am Schlusstag alle acht Akteure nach Stableford spielen, wobei dann die besten sechs Ergebnisse in die Wertung kommen.

„Noch ist alles möglich“, geht Lucas Iturbide mit notwendigem Respekt in die beiden nächsten Runden, „aber wichtig ist, dass der Auftakt schon mal so gut gelungen ist!“   

 

Top