Grafenberger Damen beenden die Oberligasaison auf Platz 2

Aufstieg in die Landesliga knapp verpasst, aber hoch zufrieden mit Platz 2 in der DGL Regionalliga West (v.l.): Sandra Reinke, Frauke Rethmeier, Rose Silbermann, Sandra Ottens, Christa Wellershoff, Gabi Eckrodt, Christiane Soltair und Simone Zwicker-Fuchs

Aufstieg in die Regionalliga knapp verpasst, aber hoch zufrieden mit Platz 2 in der DGL Oberliga West (v.l.): Sandra Reinke, Frauke Rethmeier, Rose Silbermann, Sandra Ottens, Christa Wellershoff, Gabi Eckrodt, Christiane Soltair und Simone Zwicker-Fuchs

Auf einem bestens präparierten Platz in der Grevenmühle, mit Getränke- und Grillstationen für die Zuschauer und absolutem Traumwetter fand am gestrigen Sonntag der finale „Aufstiegskampf“ zwischen den gastgebenden Damen und unseren rot-weißen Grafenbergerinnen statt.

Begleitet von zahlreichen Schlachtenbummlern aus Grafenberg – ein herzliches Dankeschön der gesamten Mannschaft an dieser Stelle an alle Unterstützer – und vor großer heimischer Kulisse der Ratingerinnen kämpften Christa Wellershoff, Geburtstagskind Sandra Reinke, Frauke Rethmeier, Sandra Ottens, Simone Zwicker-Fuchs, Christiane Solitair und die Caddies Rose Silbermann, Gabi Eckrodt, Kerstin Wittke-Laube und Stefan Zwicker um jeden Schlag.

internetSimone_grinst Insbesondere die erstgenannte Christa Wellershoff erwischte einen Traumtag und freute sich mit der ganzen Mannschaft über tolle 78 Schläge und den Bruttosieg. Im Vordergrund stand jedoch natürlich das Mannschaftsergebnis und, wie schon vor zwei Wochen im Golfpark Meerbusch, gelang es den Mädels der Grevenmühle, den entscheidenderen Tick besser, die Schlagzahl so gering wie möglich zu halten.

internetFrauke_Kerstin_Ballflug8 Schläge Vorsprung bedeuteten den dritten Tagessieg, dem gegenüber stehend zwei Tagessiege unserer Damen, sodass im Gesamtklassement ein Zähler zwischen Aufstieg in die Regionalliga und Verbleib in der Oberliga entschied. Aber, und dies sei an dieser Stelle betont: Absolut verdient für die tolle Mannschaft der Grevenmühle, die uns allen ans Herz gewachsen ist und für die in der kommenden Saison unsere Daumen in der Regionalliga gedrückt sind.

Zur Freude der Spielerinnen und Caddies überreichten wir bei der Siegerehrung dann auch noch kleine Glücksbringer in Schweinform, die die guten Wünsche für die kommende Saison untermauerten. Gabi Eckrodt hatte diese wunderbar an einem großen Regenschirm befestigt und die eine oder andere Träne erschien bei den Grevenmühlerinnen!

FinternetDer_Schirmür uns war es eine tolle Erfahrung, zu sehen, wie freundschaftlich, sportlich fair und gute Leistungen jederzeit anerkennend eine sportliche Rivalität über eine gesamte Saison hinweg laufen kann und der uns überreichte Präsentkorb mit (flüssigen) Leckereien wird sicher für ein paar schöne Stunden im Mannschaftskreis sorgen.

Stellvertretend für die vielen Unterstützer vor Ort bedanken wir uns insbesondere beim Präsidentenpaar Helga und Hannes Urban sowie bei Erna Haller, die spontan noch eine kleine Sammelaktion für unsere Jugendkasse startete und knapp 50,- € überreichen konnte – danke!

Positiv zu erwähnen ist an dieser Stelle auch der letzte Spieltag unserer Herren in Haan-Düsseltal, bei dem sich zwei Akteure besonders auszeichnen konnten: Moritz Bäß überzeugte nach langer Durstrecke mit einer tollen 77, 5 über Par von den weißen Championsabschlägen und der erst 14-jährige Nick Spillmann ließ an der Seite von Caddie Felix Eckrodt seiner Unterspielung in Grafenberg von dieser Woche eine hervorragende 79 und somit eine erneute Handicapverbesserung folgen – Glückwunsch zur „7“ vor dem Komma!

Schon jetzt freuen sich die meisten auf die kommende Saison, genießen aber sicherlich auch den einen oder anderen Tag Pause und Erholung!

Große Harmonie bei Teams vom GC Grevenmühle und GC Düsseldorf-Grafenberg

Große Harmonie bei den Teams vom GC Grevenmühle und GC Düsseldorf-Grafenberg (alle Fotos: Torsten Laube)

 

 

Top