Glücklose Grafenberger Seniorenmannschaft

Das glücklose Grafenberger Seniorenteam nach dem 3. Spieltag auf heimischer Grafenberger Anlage

Das glücklose Grafenberger Seniorenteam nach dem 3. Spieltag auf heimischer Grafenberger Anlage

Am 11. Juni, also zwei Tage nach dem großen Sturm, fand das Liga-Heimspiel der Seniorenmannschaft des GC Düsseldorf-Grafenberg statt. Der Start wurde wegen der Verkehrslage in und um Düsseldorf um eine Stunde verschoben, so dass auch alle auswärtigen Teilnehmer rechtzeitig anreisen konnten.

Die Wetter- und Platzbedingungen waren gut, das Rough war hoch. Unsere Mannschaft trat in Bestbesetzung an. Auch eine Reihe Zuschauer hatte sich am Tee 1 versammelt, um uns zu beobachten und anzuspornen. Die Spielleitung wurde durch Lothar Christoph unterstützt, der es sich auch dieses Jahr nicht nehmen lies, die Ausgabe der Rundenverpflegung zu organisieren.

Aber leider erreichten an diesem Tag nur Felix Eckrodt mit einer sehr guten „83“ als bester Mann auf dem Platz und Wolfgang Lalakakis mit einer „88“ ihre Normalform. Die vier anderen Spieler, Peter Wichelhaus, Wolfgang Januszewski, Michael Karbach und Wolfgang Schmitz, kämpften den ganzen Tag mit diversen Problemen. Am Ende des Tages sprang für uns der 3. Platz heraus, acht Schläge hinter dem Tagessieger Golfpark Loherhof und drei Schläge hinter dem GC Gut Lärchenhof.

In der Gesamtwertung liegen die Grafenberger Senioren jetzt nach drei Spieltagen auf Platz 2, nunmehr sechs Schläge hinter dem Team des GC Gut Lärchenhof.

Frühstück, Rundenverpflegung, Platzzustand sowie das abschließende Grillbuffet wurden von allen Teilnehmern sehr lobend erwähnt.

Nächster Spieltermin ist der 16. Juli auf dem Golfplatz vom Rittergut Birkhof.

Top