DGL-Herren: Hinter den Erwartungen zurückgeblieben

Trotzdem eine gute Stimmung bei (v.l.): Tim Grube, Michael Haegele und Moritz Bäß

Das war nicht unbedingt der Tag der Grafenberger Herren am zweiten Spieltag der Deutschen Golf Liga (Landesliga West 2, denn auf dem anspruchsvollen und wohl schwersten Platz dieser Gruppe blieb nur der fünfte Platz in der Tageswertung, und dafür gab es gerade mal einen Punkt. „Wir konnten nicht unser Potenzial abrufen und sind leider hinter unseren Erwartungen zurück geblieben“, so Tim Grube, der mit seiner „88“ die zweitbeste Leistung seines Teams erbrachte.

Bester Grafenberger Spieler war Michael Haegele, der eine „86“ unterschrieb. Die weiteren Ergebnisse: Niklas Wintergrün 90 Schläge, Thorsten Seiler 91, Guido Gebhard 92, Stefan Zwicker 93, Moritz Bäß 106 und Carsten Klingberg als Streicher 108 Schläge.

Tagessieger wurde das Team des GC Am Kloster Kamp, das auch schon zum Auftakt im LGC Schloss Moyland triumphiert hatte und jetzt souverän mit 10 Punkten die Tabelle anführt. Auf Platz 2 liegt Golf & More Huckingen (7 Punkte), dahinter folgen der GC Duvenhof und der LGC Schloss Moyland (beide 5), Fünfter ist derzeit der GC Düsseldorf-Grafenberg (3).

„Das heißt jetzt für uns, dass wir den Spieltag analysieren müssen, um dann am 24. Juni auf eigener Anlage anzugreifen und das Ziel Klassenerhalt zu erreichen“, so Tim Grube sehr zuversichtlich, „uns bleiben also knappe vier Wochen Zeit, uns gut vorzubereiten, damit wir zuhause wieder in voller Stärke da sind und den Heimvorteil nutzen können. Es sind noch drei Spieltage und noch viele Punkte zu vergeben!“

 

Top