DGL-Damen knapp geschlagen

Gut gespielt, stark gekämpft, aber leider nur Platz 5 für die DGL-Damen des GC Düsseldorf-Grafenberg mit Trainer Dennis Küpper

Gut gespielt, stark gekämpft, aber leider nur Platz 5 für die DGL-Damen des GC Düsseldorf-Grafenberg mit Trainer Dennis Küpper

Hoch motiviert machten sich die DGL-Damen des GC Düsseldorf-Grafenberg schon eine Woche nach dem Start in die Regionalliga West in das nächste Spieltags-Wochenende auf. Dieses Mal war der Golfclub Osnabrück-Dütetal Gastgeber, so dass erneut eine gemeinsame Proberunde am Vortag und Übernachtung in Osnabrück anstanden.

Das Team spielte eine konzentrierte und gute Proberunde am Samstag, und beim gemeinsamen Pizza- und Nudelessen wurde sich auf den kommenden Spieltag eingestimmt. Trainer Dennis Küpper war erneut mit vor Ort, um das angepeilte Ziel, mindestens wieder Platz 4, mit den Damen zu erreichen.

Nach einer windigen und von kleinen Schauern gesäumten Runde konnten mehr oder weniger zufriedenstellende Ergebnisse von Sandra Reinke mit 83 Schlägen, Vivien Ivan (85), Christiane Solitair und Simone Zwicker-Fuchs (je 87), Sandra Ottens (89) und Christa Wellershoff (93) notiert werden. Allen war klar, dass es sehr knapp werden würde.

Die beiden ersten Plätze machten erneut die jungen Damen vom GC Mülheim, angeführt von der Platzrekord spielenden Anna Bautista, und die nächsten Gastgeberinnen vom G&LC Schmitzhof unter sich aus, erneut mit dem besseren, wenn auch knappen, Ende für die Damen von der Ruhr.
Platz 3 sicherte sich das Gastgeberteam aus Osnabrück, und leider konnten sich die Dortmunderinnen mit knappen zwei Schlägen vor den Grafenbergerinnen den vierten Platz sichern.

Somit steht in der Gesamtwertung aktuell Platz 5 mit drei Punkten, Vierter ist das Team aus Osnabrück mit vier Punkten, und auf dem rettenden dritten Platz stehen die Dortmunderinnen mit fünf Zählern.

Beide Teams haben aber nun ihr Heimspiel bereits absolviert, so dass die Grafenberger Hoffnungen auf den Klassenerhalt weiter bestehen und in zwei Wochen am Schmitzhof hoffentlich bestätigt werden.

Wir würden uns über Grafenberger Unterstützung sehr freuen!

Top