DGL-Damen: Aufstieg denkbar knapp verpasst

Trotz des verpassten Aufstiegs große Freude beim DGL-Damenteam des GC Düsseldorf-Grafenberg (alle Fotos Torben Laube)

Schade, schade, dreimal schade – die Damen des GC Düsseldorf-Grafenberg haben den Aufstieg in die Regionalliga der Deutschen Golf-Liga (DGL) mit gerade mal drei Schlägen mehr auf dem Konto denkbar knapp verpasst und werden somit auch in der nächsten Saison weiter in der Regionalliga West spielen.

Am fünften und letzten Spieltag, der trotz der Hitze bei angenehmen Temperaturen im GC Mettmann ausgetragen wurde, landeten die Grafenberger Damen, die sich noch berechtigte Hoffnungen auf den Aufstieg machen konnten, auf dem zweiten Platz, der mit vier Punkten belohnt wurde. Tagesbester – und deshalb fünf Punkte auf dem Konto – war diesmal das gastgebende Team, in der Brutto-Gesamtzahl über CR mit 72 schlaggleich mit dem GC Düsseldorf-Grafenberg (72). Ironie des Schicksals – trotz des Tagessieges konnten sich die Damen des GC Mettmann nicht mehr vor dem Abstieg retten – sie werden begleitet vom Schlusslicht LGC Schloss Moyland.

Ein Schlag weniger für die Grafenberger Damen am letzten Spieltag in Mettmann, und schon hätte es zum Tagessieg gereicht und mit dem wäre man dann an den Spielerinnen des letztlich glücklichen Aufsteigers GC Grevenmühle vorbeigezogen. Die Grevenmühler Damen kassierten zwei Punkte für den vierten Rang in der Tageswertung, und bei jeweils 19 Punkte für Grevenmühle und Grafenberg entschieden dann die Gesamtschläge über CR nach fünf Spieltagen: Grevenmühle 380 Schläge, Grafenberg 383 Schläge. Und somit also Aufstieg für den GC Grevenmühle und der undankbare zweite Platz für die Damen des GC Düsseldorf-Grafenberg.

„Wir haben alle unser Bestes gegeben, aber am Ende hat es dann leider doch nicht ganz gereicht zum Aufstieg“, drückte Anna Buhrmann stellvertretend für ihre Teamkameradinnen die verständliche Enttäuschung aus. Es half ein wenig, dass Frauke Rethmeier mit ihrer „81“ (9 über Par) den Brutto-Sieg davontrug. Die weiteren Einzelergebnisse: Anna Buhrmann 82 Schläge, Gabriele Timm 86, Luisa Weinsziehr 90 und Rose Hörsting 93 Schläge; Lili Hörsting (100) stellte sich diesmal als Streicher zur Verfügung.

Tageswertung
1. GC Mettmann 72 Schläge über CR
2. GC Düsseldorf-Grafenberg 72 Schäge über CR
3. GC Wasserburg Anholt 73 Schläge über CR
4. GC Grevenmühle 74 Schäge über CR
5. LGC Schloss Moyland 98 Schläge über CR

Abschlusstabelle

1. GC Grevenmühle 19 Punkte 380 Schläge über CR
2. GC Düsseldorf-Grafenberg  19 Punkte 383 über CR
3. GC Wasserburg Anholt 17 Punkte 397 Schläge über CR
4. GC Mettmann 15 Punkte 446 Schläge über CR
5. LGC Schloss Moyland 5 Punkte 575 Schläge über CR

Text: Anna Buhrmann

Top