Keine gute DGL Saison – leider zweimal Abstieg

Letzte Vorbereitungen, und dan geht's auf die 1. Spielbahn (alle Fotos Torsten Laube/torbild.de)

Letzte Vorbereitungen, und dann geht’s auf die 1. Spielbahn (alle Fotos Torsten Laube/torbild.de)

Das war wahrlich keine gute Saison der beiden Mannschaften des GC Düsseldorf-Grafenberg in der DGL-Saison 2016. Denn sowohl die Damen als auch die Herren verpassten den Klassenerhalt und werden in der nächsten Saison in klassentieferen Ligen antreten müssen.

Das Herrenteam, allerdings nicht immer in Bestbesetzung angetreten, stand schon vor dem letzten Spieltag neben ETUF Essen als Absteiger aus der Landesliga West (Gruppe 5) fest und spielt nun im nächsten Jahr wieder in der Gruppenliga des GV NRW. Nur auf eigener Anlage kam es als drittplatziertes Team nicht als Tages-Letzter in die Wertung. Auch am letzten Spieltag im G&CC Velderhof gab es nur einen Punkt

Bei den Damen blieb das Rennen bis zum letzten Spieltag offen. Mit großem Engagement waren die Damen in Grafenberg als Aufsteiger in die Regionalliga West (Gruppe 1) angetreten mit dem Ziel, die Klasse in der dritthöchsten deutschen Liga zu halten. Aber von Beginn an musste man gemeinsam mit dem GC Osnabrück-Dütetal und dem Dortmunder GC um den Abstieg kämpfen. Doch eine kleine Chance bot sich am letzten Spieltag auf eigener Anlage, sich noch vor Dortmund auf den rettenden dritten Gruppenplatz zu schieben. Doch eine unverständliche Entscheidung des Deutschen Golf Verbandes nahm den Grafenberger Golferinnen den Vorteil des Heimatplatzes – denn ganz kurzfristig wurde statt wie üblich von „Damen-rot“ von „Herren-gelb“ gespielt, eine Abschlag-Position, durch die selbst für die gastgebenden Grafenbergerinnen der eigene Platz zu einem „Auswarts-Kurs“ wurde.

InternetDGL_Grün11Am Ende wurde dann abgerechnet, und am Ende reichte es dann nicht zu einer notwendigen Platzierung vor den jungen Damen des Dortmunder GC, die an diesem letzten Juli-Tag furios auftrumpften und ganz unverhofft zum Tagessieg und zu rettenden fünf Punkten kamen. Gastgeber Grafenberg blieben lediglich zwei Punkte, so dass man sich mit dem Abstieg zurück in die Oberliga abfinden musste. Souveräner Aufsteiger in die 2. Bundesliga: das Team des GC Mülheim an der Ruhr, gefolgt vom G&LC Schmitzhof.

Ein kleines Saison-Fazit zog Simone Zwicker-Fuchs: „Im Rückblick konnte das Damen-Team in dieser Saison wieder Einiges dazulernen, die „Luft“ in der Regionalliga führte eben doch zu größerer Aufregung und Anspannung als gedacht, und den Dortmunderinnen kann man nach dieser grandiosen Leistung in Grafenberg verdient zum Klassenerhalt gratulieren. Mit Sicherheit werden unsere Damen, auch verstärkt um die eine oder andere Nachwuchsspielerin aus den eigenen Reihen, im nächsten Jahr wieder frohen Mutes in der Oberliga angreifen.“

Ein ganz herzliches Dankeschön der Mannschaft geht an die so zahlreichen Unterstützer aus dem Golfclub, die am Sonntag den Platz in rot-weiß aufgesucht haben.InternetDGL_Grün3

*

*

Top