Jugendliga beschließt die Mannschaftsspiele für 2016

Die beiden Jugendteams des GC Düsseldorf-Grafenberg mit ihren Pros

Die beiden Jugendteams des GC Düsseldorf-Grafenberg mit ihren Pros

Bei herrlichem Spätsommerwetter fand das Experiment zweier Jugendmannschaften am Samstag im GC Düsseldorf-Grafenberg seinen erfolgreichen Abschluss. Ausreichend Jugendliche, die in der Mannschaft spielen wollten, waren im Winter letzten Jahres, als sich alle für zwei Mannschaften ausgesprochen hatten, da. Nur die Handicaps chienen eine Herausforderung zu sein, denn in der Jugendliga ist „die 36“ die Obergrenze.

Aber alle Bedenken waren komplett überflüssig, gleich zu Anfang purzelten die Handicaps reihenweise unter 36, unter 30 und dann auch noch unter 20. Das ist nicht nur dem Kadertraining von Dennis Küpper und Lucas Iturbide geschuldet, in dem Technik und Taktik vermittelt werden, sondern auch dem unbändigen Mannschaftsgeist, den unser gesamtes Team ausmacht. Ein 9-Jähriger fiebert mit einer 17-Jährigen, ein „bald-scratch-Spieler“ kümmert sich um einen Handicap-30 Spieler. Ist die eigene Runde beendet, werden sofort die Mannschaftskameraden an der Tasche unterstützt.

Und die Erfolge ließen dann auch nicht lange auf sich warten. Beide Mannschaften beenden ihre Saison mit einem ganz sicheren Mittelplatz in ihrer Liga.

Gerade die 2. Mannschaft mit größtenteils Liga-Neulingen trumpfte von Beginn an stark auf, setzte immer wieder mit besten Nettoergebnissen Zeichen in einer Gruppe mit wesentlich besseren Handicaps. Und je länger die Saison dauerte, desto besser wurden auch die Mannschaftsergebnisse. Und auch heute spielten Felix und Max Vollrath, Luisa Weinsziehr und Maximilian Madsack sehr solide, Vivien Boventer und Max Lergon nutzten noch einmal die perfekten Bedingungen und unterspielten sich erneut.

„Wir können nicht mehr absteigen?“ Das war die Frage von Nick Spillmann, der sich zwischen NRW-Meisterschaften und Ligaspiel entscheiden musste. Aber nach oben und nach unten ging nichts mehr, somit rutschte erstmals Tobias Gorny in die 1. Mannschaft. Mit dem alten Kern, Anna Buhrmann, Lili, Rose und Felix Hörsting sowie Niklas Wintergrün waren es insgesamt 84 Schläge über CR, Rose Hörsting kratzt an der Einstelligkeit, nach der heutigen Unterspielung steht sie nun bei 10,1. Da geht noch was, Rose!

Derweil spielte Nick Spillmann am ersten Tag eine hervorragende 74 auf dem anspruchsvollen Par72 vom GC Bergisch Land. Sonntag gehts weiter.

Die Erfolge unserer Jugend wären ohne die Unterstützung vieler nicht möglich. Da sind die VOKs (Vor-Ort-Kapitäne), die die Teams bei den Ligaspielen betreuen, da ist der Betreiber der Golfanlage, der für das Training die Rangebälle kostenfrei zur Verfügung stellt, da ist der Vorstand, der Geld für diverse Aktivitäten bereit hält und da sind Sie alle, die Sie mit Ihrem Turnier-Euro das Training für den Kader und die Mannschaftsspieler tatkräftig unterstützen.

Vielen Dank allen, die großes Vertrauen in unsere Arbeit stecken.

*

*

Top