Gute Stimmung bei den Jungseniorinnen

Beste Stimmung bei den AK 35-Damen im GC Düsseldorf-Grafenberg (v.l.): Martina Berger, Frauke Rethmeier, Christiane Solitair, Dorothée Zerfowski, Susanne Tönnesmann, Sandra Reinke, Christiane Boßmann-Tesch und Kerstin Wittke-Laube (Foto: Torsten Laube/TORBILD.de)

Beste Stimmung bei den AK 35-Damen im GC Düsseldorf-Grafenberg (v.l.): Martina Berger, Frauke Rethmeier, Christiane Solitair, Dorothée Zerfowski, Susanne Tönnesmann, Sandra Reinke, Christiane Boßmann-Tesch und Kerstin Wittke-Laube (Foto: Torsten Laube/TORBILD.de)

Nachdem ein Spieltag, der eigentlich im Juli stattfinden sollte, wegen der hochsommerlichen klimatischen Bedingungen abgesagt und auf den Nachspieltermin verlegt worden war, absolvierten die 1. und 2. Damen-AK-35-Mannschaften nach längerer Pause am Wochenende bei wunderbarem Wetter wieder ein Ligaspiel.

Im GC Haan-Düsseltal teete unsere „Erste“ auf (Liga 2, Gruppe A): Sandra Reinke, Christiane Solitair, Frauke Rethmeier, Martina Berger, Susanne Tönnesmann und Dorothée Zerfowski. Und wieder gelang Sandra Reinke eine phänomenale Runde: Sie spielte eine „4 über“, wurde damit Bruttosiegerin und verbesserte ihr Handicap auf nunmehr 5,7. Glückwunsch, Sandra!

Für die Mannschaft insgesamt reichte es allerdings nur zum 4. Platz in der Tagesplatzierung. In der Gesamtplatzierung liegen unsere „ersten Jungseniorinnen“ jedoch weiterhin auf dem 3. Platz (Schläge total über CR: 305), dicht gefolgt von den Viertplatzierten aus dem GC Haan-Düsseltal (309 Schläge), der als gastgebender Club am Wochenende den Heimsieg holte.

Weiterhin wird die Tabelle vom GC Hösel angeführt (mit großartigen 249 Schlägen). Auf Platz 2 liegt der GC Castrop-Rauxel mit 302 Schlägen, also mit nur drei Schlägen Vorsprung vor unserer Mannschaft; Hoffnungen auf den zweiten Platz sind für unsere Spielerinnen also durchaus realistisch! Platz 5 und 6 nehmen der GC Essen-Heidhausen (318 Schläge) ein und der GC Wasserburg-Anholt (389 Schläge), wo am Wochenende nach den Clubmeisterschaften das nächste Ligaspiel unserer „Ersten“ stattfinden wird.

Die „Zweite“ teete im GC Bergisch-Land auf (Liga 5, Gruppe C). Es spielten Gabriele Eckrodt, Christiane Boßmann-Tesch, Gabriele Timm, Jasmin Bußmann, Antje Schuster und Iwona Skibinska. Der lange Platz mit schwierigen, schnellen, gut durch Bunker gesicherten Grüns machte dem gesamten Spielerfeld zu schaffen, es gab einen CBA-Wert von -2. Umso erwähnenswerter ist, dass die einzige Handicap-Verbesserung, die es unter allen Spielerinnen gab, erspielt wurde von „unserer“ Iwona Skibinska, die damit auch Nettosiegerin wurde. Glückwunsch, Iwona!

Tagessieger in der Mannschaftswertung wurden die Gastgeber, ganz knapp mit einem Schlag Vorsprung vor dem GC Mettmann, der in der Gesamtwertung mit insgesamt 311,5 Schlägen mit sicheren 50 Schlägen Abstand zum Zweitplatzierten GC Bergisch-Land (361,5 Schläge) die Tabelle anführt. Unsere Mannschaft liegt mit 388,5 Schlägen in der Gesamtplatzierung auf dem geteilten dritten Platz mit dem GC Schloss Haag, wo am Nachholspieltag, nämlich am 19. September, das letzte Ligaspiel der Gruppe ausgetragen werden wird.

Nach den Auswärtsspielen gab es zum Ausklang am frühen Samstagabend noch ein fröhliches Treffen beider Jungseniorinnen-Mannschaften auf unserer schönen Terrasse, wo es viel über großartige und weniger großartige Schläge des Tages zu berichten gab, also: Stimmung bestens – was man doch als gute Voraussetzung für erfolgreiche weitere Spiele werten kann!

Tabelle GVNRW AK 35 Damen

*

*

Top