AK 30 I-Herren weiter Gruppen-Vierter

Guter Einstand im AK 30-I-Team des GC Düsseldorf-Grafenberg: Lars Holst (m) gemeinsam mit seiner Frau Lisa und Michael Haegele

Es war zwar „nur“ der 5. Platz in der Tageswertung für die AK 30 I-Herren des GC Düsseldorf-Grafenberg am 3. Spieltag der NRW-Mannschaftsmeisterschaften (Liga 2, Gruppe B) im GC Rhein-Sieg, doch bei einer guten Grafenberger Geamtleistung lag die Platzierung mehr an der Qualität der mitspielenden Mannschaften. Trotzdem konnte in der Zwischenwertung der so wertvolle vierte Rang gehalten werden, knapp vor dem GC Siegerland und etwas deutlicher vor dem Schlusslicht GC Ford Köln.

„In den letzten Jahren hatten wir im GC Rhein-Sieg häufig mit heftigem Regen zu kämpfen“, erinnerte sich Captain Helmut Rosbach an so manche „Wasserschlacht“ in Hennef/Sieg, „doch in diesem Jahr hatten wir einen sonnigen Tag, und der Platz präsentierte sich so in einem sehr guten Zustand.“

In einem „guten Zustand“ zeigte sich auch die „Erste“, auch wenn, wie eingangs erwähnt, „nur“ Platz 5 in der Tageswertung hinter dem Sieger Marienburger GC (26,5 Schläge über CR), dem GC Burg Zievel (33,5), dem Gastgeber GC Rhein-Sieg (36,5) und dem GC Siegerland (47,5) erreicht werden konnte. „Dennoch“, so Helmut Rosbach, „haben wir einen Wert von 50,5 Schläge über CR erreicht, und die 50er-Marke gilt im Grunde als Grenze für einen erfolgreichen Spieltag!“ Tages-Schlusslicht wurde der GC Ford Köln mit 58,5 Schlägen über CR.

Großen Anteil am Erfolg der Grafenberger Golfer hatte Lars Holst, der für diesen Spieltag als Debutant ins Team gerückt war. Dabei drohte sein erster Einsatz in der AK 30 I aufgrund eines Insektenstichs und einer sehr stark geschwollenen Hand kurzfristig doch noch zu scheitern. Aber er biss auf die Zähne und erreichte unter Begleitung seiner Frau Lisa eine sehr ordentliche „83“, was ihm 38 Nettopunkte bescherte und eine Handicap-Verbesserung auf jetzt 11,7 einbrachte.

Gute Stimmung im AK 30 I-Team des GC Düsseldorf-Grafenberg nach dem Ligaspiel im GC Rhein-Sieg (in „rot“ hinten v.l.): Helmut Rosbach und Axel-Georg Schaffrath, (vorne in „rot“ v.l.): Thomas Hergesell und Stefan Zwicker

Tagesbester Grafenberger Spieler war Stefan Zwicker, der eine „79“ nach Hause brachte, gefolgt von Axel-Georg Schaffrath (80), Michael Haegele, Helmut Rosbach (beide je 82), Lars Holst (83) und Thomas Hergesell (86).

„Wir waren Vierter als Vierter angereist und sind auch als Vierter im Gesamtklassement vom GC Rhein-Sieg wieder nach Düsseldorf zurückgefahren“, so abschließend Helmut Rosbach, „und nun gilt es, diesen Platz auch beim nächsten Ligaspiel in drei Wochen beim GC Siegerland erfolgreich zu verteidigen.“

Gesamtwertung nach 3 Spieltagen:

1. GC Burg Zievel 106 Schläge über CR
2. Marienburger GC 107
3. GC Rhein-Sieg 131
4. GC Düsseldorf-Grafenberg 156
5. GC Siegerland 159
6. GC Ford Köln 168

*

*

Top